Frau auf Mountainbike

 



Frau auf Mountainbike
  Startseite
  Über...
  Das Hardtail (neu)
  Das Fully
  Das Rennrad

 

http://myblog.de/fraubike

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Stephan
  Rolls
  Spoony
  Martin
  Stefan
  Erich
  Bbbaschtl
  Gerd
  Rotscher
  Roland G.
  Ralph
 
Frau Bike

Sooo ….. ;-)

in Kürze geht es hier weiter.

Ich stelle doch irgendwo immer wieder fest, dass ich große Lust habe, allerlei niederzuschreiben………….

Schon als Kind habe ich andauernd Ponygeschichten verfasst und meine Mitschüler genötigt, diese zu lesen. Nun kann ich es nicht mehr abstellen *grins*.

Außerdem durfte ich ja trotz Iphone mein  Laptop für die Arbeit behalten, so dass ich es dort gut als Pausenfüller  missbrauchen kann.

Im April habe ich bis dato alles hier aufgeschrieben, auch kleine Tourenberichte:

http://trainingstagebuch.org/user/show/FrauBike

Nur.....dort liest keiner /kaum einer und ich wollte ja mal anfangen auch Fotos zur Tour zu machen.

Also, wer Lust hat, kann hier bald wieder Storys von FrauBike lesen.

Kommentare erwarte ich in Anbetracht des traumhaften Wetters nicht so, aber weg mag, kann natürlich gerne seinen Senf dazu geben.

Kommentare kann man auch ohne Mailadresse hinterlassen, das ist ein besserer Spamschutz.

Die Benachrichtigungsfunktion bei neuen Kommentaren funktioniert bei Myblog NICHT, die Abo- Funktion bei neuen Artikeln jedoch schon!

Eine automatische Facebook -Verlinkung gibt es hier nicht!

Aber schon eine neue Seite:

http://fraubike.myblog.de/fraubike/page/1990158/Das-Hardtail

Viel Spaß!

22.4.11 06:57


Regenerationsrunde

Das war eine wirklich nette Mädels Tour!

Hier dann erst mal die Tourendaten :  KARTE

Erstes Ziel von Hamfelde  über Trittau war dann der Großensee.

 

Vom Großensee dann über die Grander Tannen nach Raudorf.

Hier der Heinrichshof mit der "Corbek"

 

Wenige Minuten später in Witzhave erreicht man dann das Billetal im Sachsenwald:

 Ich finde, es macht richtig Spaß dort zu biken, aber meinen Freundinnen war es leider zu heftig ;-(

 

In Kuddewörde ist dann leider das Billetal zunächst zuende.Das war eine  schöne Tour, aber morgen muss ich dann mal wieder etwas flotter fahren, um mich etwas auszupowern!

22.4.11 20:41


Eine Überraschung

Gestern ist etwas total Spannendes passiert!

 Ein guter Freund rief mich an, mit dem ich von Zeit zu Zeit mal Rennrad fahre und den ich schon 100 Jahre, noch aus der Schule, kenne

 Er ist mit Leib und Seele Rennradfahrer, hocherfolgreich und  lebt nur für seine Fahrräder.

 Diese liebt er heiß und innig…..;-)....aber er ist auch trotzdem ein lieber, netter Kerl. *lach*.

Wir treffen uns häufig und verstehen uns super.

Nun erzählte er mir, dass er „genötigt“ wurde, an einem Mountainbikerennen teil zu nehmen.

Naja.......jetzt wollte er UNBEDINGT, dass ich auch mit mache und zwar hier:

http://www.wsv.harz.de/marathon/

Ich bräuchte überhaupt gar nichts zu bezahlen, könnte notfalls auch dort übernachten und hätte mal die Chance so etwas mit einen netten Kumpel zu machen.

*puuuhhh*…schwitz… jetzt muss ich ja mal überlegen.

Die langsamste Frau war im letzten Jahr bei 34 Kilometer /750 HM etwas über 3 Stunden gefahren. Das schaff ich ja wohl auch. Oder?Allerdings gibt es keine kürzeren Runden. Nur diese 34 Kilometer.

Mal sehen, ich kann das auch wenige Tage vorher entscheiden, Startplätze hat er einige.

Ich hatte das ja schon etwas länger im Kopf, einfach mal Just- for-Fun etwas mit zu machen, aber von meinen Freunden hatte bis dato keiner Lust. Jetzt wäre das die erste vernünftige Chance.Denn alleine würde ich mich nie trauen....

Aber anderseits bin ich vermutlich realitisch betrachtet noch nicht mal im Ansatz fit genug für sowas.

Vielleicht doch erst nächstes Jahr?

Heute Morgen habe ich mal wieder Fitnesstest gemacht .Mein Own Index liegt nun bei  47.

Mit einem Index von 35  bin ich vor weniger als 3 Monaten gestartet. In den ersten 6 Wochen tat sich NICHTS und jetzt  fast jede Woche einen Punkt nach oben. Das ist schon schön, nur mein Kopf macht das absolut nicht mit.

Wenn ich intensiv trainiere sagt mein Kopf immer noch „Daniela, Du kannst das nicht. Du schaffst es sowieso nicht. LASS ES!“

Wenn ich in den Harburger Bergen fahre, dann habe ich immer noch das Gefühl , dass ich NULL Kondition habe und wenn ich alleine hier fahre , habe ich immer noch Blockaden, mich mal richtig anzustrengen , aus Sorge, ich schaff dann die Strecke nicht. Wie bekomm ich das bloß besser hin?

So...aber jetzt wünsch ich erstmal

FROHE OSTERTAGE

Ich plane heute einen mehrstündige Osterfeuer- Mountainbiketour (dann brauch ich mich wenigstens nicht zu entscheiden, zu welchen ich gehe)mit zwei witzigen Sportkumpels!

Bin gespannt, wieviel Osterfeuer wir schaffen ;-)

 

23.4.11 05:20


Ostertour

Heute bin ich direkt etwas kaputt!

Gestern erst morgens Rennrad gefahren  ( 28 Kilometer in einer Stunde, das ist für meine Verhältnisse SEHR schnell) und dann abends die Ostertour mit 4 Freunden. Alles Männer mit denen ich noch nie gefahren war, aber wir hatten schon lange darüber geredet, also sollte es jetzt auch losgehen.


Ich hatte eigentlich gedacht, wir fahren gemütlich von Osterfeuer zu Osterfeuer, ganz entspannt……aber nichts da. Die Herren wollten es sportlich, also bekamen sie es sportlich.

Zunächst natürlich die Hahnheider Bergüberquerung, die nur einer mit einem Crossbike außer mir noch geschafft hat. Das fand ich natürlich cool ;-).Das ich das noch mal erleben darf, dass ich sportlicher bin  als ein Mann. Leider wollten die Herren das dann wieder „ausgleichen“ in dem der Rest der Fahrt sehr schnell war. Für die ersten 21 Kilometer brauchten wir nicht mal eine Stunde.

Das ist für mich im Gelände schon irre schnell. Erstaunlicherweise bin ich hinterher gekommen. Ich musste mich zwar wirklich tüchtig anstrengen, aber es hat zu mindestens doch geklappt. Sollte ich in der Tat allmählich fitter werden?

Auf meinen spektakulär hohen Own Index mag ich mich nämlich überhaupt nicht verlassen.

Aber etwas mehr Power hab ich schon bekommen, das hab ich auch gestern beim rennbiken gemerkt.

Aber dann in Großensee bestand ich auf mein erstes Bier und da hatten dann auch die Herren nichts dagegen. Ich glaube, die waren nämlich auch ein wenig kaputt, wollte es aber natürlich nicht zugeben *lach*.

Wir trafen dann noch ein paar Leute, die wir kannten und mussten dann danach schon im Wald mit Beleuchtung fahren. Gottseidank hatten wir nur ein Bier, da es natürlich noch an der Bille entlang ging und bei der Strecke muss man tüchtig aufpassen. An der Bille unten war es dann im Fast-Dunkeln spektakulär schön! Einige Häuser leuchteten quer über die Bille, so dass wir immer wieder ein atemberaubendes Panorama hatte. Fast schon schade, dass  in dieser Richtung die Billetal Durchquerung nach einer knappen Stunde endet.

Angekommen in Kuddewörde gab es dann noch ein kleines Osterfeuer- Päuschen und dann im stockdunkeln an der Straße nach Hamfelde zurück.

Das war richtig klasse!

Aber heute kann ich einen Ruhetag mit jede Menge kalorienreicher Nahrung sehr gut vertragen!

24.4.11 05:26


Ostersonntag: abends

Auch wenn ich es zurzeit fast jeden Tag schaffe, eine Runde mit dem Bike zu drehen und auch wenn ich jetzt einen gewissen Ehrgeiz entwickelt habe:

Biken ist nichts das Wichtigste in meinem Leben.

Ich liege hier jetzt gerade bäuchlings auf einer Wolldecke auf meinen Rasen und hab das Laptop vor der Nase.

Links ein Hund, rechts ein Hund. Die Abendsonne wärmt noch ein wenig. Es ist total ruhig und friedlich.

DAS ist mir das wichtigste im Leben.

Wenn ich müsste, dann könnt ich auf das Biken verzichten. Auf meine Hunde nie. Die freuen sich, wenn sie mich sehen und das wichtigste ist: Sie lieben mich absolut so, wie ich bin. Und wenn ich mich, so wie jetzt, ein wenig einsam fühle, dann reicht oft eine warme Hundeschnauze im Gesicht und die Welt ist wieder okay.

Ich glaube, ich werde gleich noch eine Runde mit beiden Hunden durch den Wald laufen. Hab viel zu viel gegessen und fühl mich satt und faul. Ein paar Schritte werden mir guttun.

Habe aber noch mal über die Einladung zum Rennen nachgedacht, die ich vorgestern bekommen hatte:

Das Ganze kommt etwas zu früh!

5 Wochen noch, das schaff ich nicht. Eine Platzierung ist mir natürlich egal, ich will ja nur dabei sein. Aber selbst dazu reicht meine Kondition noch nicht aus. Ich werde dieses Rennen also jetzt erst mal doch nicht mit machen, aber vielleicht so Richtung August eines. Bis  dahin könnte ich es ja schaffen. Somit bleibt es dabei, dass ich am 29. Mai den Giro Storman mitfahre im August die Cyclassics und im September natürlich das Crossduathlon.

Eigentlich reichen diese drei Ziele ja auch schon. Wenn ich das alles gut schaffe, dann hab ich mehr erreicht als ich wollte.

Aber..trotzdem… das „Feeling“ bei einem MTB Rennen möchte ich gerne (am liebsten dieses Jahr noch) wenigsten einmal kennen lernen. Mal schauen ob ich  es hinbekomme.

Ich mag gar nicht aufstehen…...wenn ihr sehen könntet wie niedlich das hier gerade ist:  Eps hat sich gerade auf den Rücken gerollt und streckt fröhlich alle Viere in die Luft. Seine Schnauze hat er unter meinen linken Arm gestopft und ich wette er grinst über beide Backentaschen.Jack hat seine Schnauze auf meine Rücken gebettet und ich vermute, er ist eingeschlafen. Ich kann unmöglich aufstehen *lach*.

Bin glücklichste Frau von Welt ;0)

Off Topic:

Bin ich eigentlich nach meinem nunmehr 8 jährigen nonnen-haften Einzelgängerdasein schon merkwürdig geworden?

Falls es so sein sollte:

Kann mir das mal jemand (bitte schonend, nett und freundlich) sagen?

24.4.11 18:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung